Geschichten

Musik erzählt Geschichten!

Hallo und guten Tag.

Ich bin die Stefanie. Und wer bist Du?

D72B1429

In meiner Geschichte für meine Musikkurse mit Kin

dern, die „kleinen Klangfarben“, kommen einige lustige und zauberhafte Wesen vor.

„Delfeena, die kleine Delphin-Fee“ ist meine Hauptfigur. Sie wohnt bei mir im Haus als Plüschtier und guckt uns beim Musikkurs zu.

IMG_5090 Kopie 2

Das ist Fipsy – der Verwandlungskünstler! Er ist sehr nett und singt Dir gerne ein Lied vor. Außerdem mag er es, wenn alle zusammen zur Gitarre singen und sich im Rhythmus der Musik bewegen.

Fipsy, der Verwandlungskünstler - eingetragene Marke

Wenn Du etwas von Delfeena und Fipsy hören möchtest, komm zu mir und den kleinen Klangfarben-Kindern in die Musikgruppe und werde auch eine kleine Klangfarbe. Dort singen wir Lieder von ihnen. Es gibt natürlich nicht nur diese Geschichte.

Wir singen altbekannte Lieder wie „Der Cowboy Jim aus Texas“, „Brüderchen, komm tanz mit mir“, oder „Der Papagei ein Vogel ist“.

Wir spielen Musik zu ganz unterschiedlichen Themen, zum Beispiel passend zur Jahreszeit oder zu Tieren. Wir machen Musikspiele, tanzen, verkleiden uns und lernen tolle Instrumente und Musikstile kennen mit Gitarre, mit Regemnacher, mit Violine.

Du kannst dazu auch mit

  • Klanghölzern
  • Rasseln
  • einer Trommel
  • Glöckchen

und allerhand anderen Instrumenten und Sachen mitspielen und mitsingen, ich zeige dir, wie das geht. 🙂

IMG_3641

Wir sind da, warten auf Dich und sagen: wir mögen Dich so, wie Du bist!!! 🙂 🙂

Frage Deine Eltern, ob sie Dich anmelden können!

Die Gruppe ist immer aufgeschlossen für neue Musikkurs-Mitglieder! Bitte schreiben Sie eine Email, um Genaues zu erfahren.


Delfeena, das ist ein Delphin und eine Fee gleichzeitig. Sie singt und springt und zaubert die Welt glitzernd bunt. Sie erfüllt Wünsche.
Ihre Augen sind blau-weiß mit einer schwarzen Pupille. Ihre Haut ist pink und die Bauchseite ist weiß.
Aus ihrem Blasloch oben am Kopf kommt goldener und silberner Feenstaub und Wasser. Das nennt man das „Blas“ was Delphine und Wale ja aus ihrem Blasloch sprühen.
Der Feenstaub und die Sternchen rieseln auf ihren Rücken und deshalb glitzert sie.
Ihre Seitenfinnen (Flossen) sind dreigeteilt, so dass sie besser greifen kann.
Sie hat einen kleinen Zauberstab mit einer Kugel in der Flosse.
Die Rückenfinne ist bei Delfeena zu zwei hauchdünnen, zarten Feenflügeln umgewandelt, die anders als bei einem normalen Delphin, nicht nach unten gebogen, sondern nach oben stehen, eine Vergissmeinnichtblüte als Muster haben und ansonsten orange-apricot-gelb leuchten.
Delfeena hat übrigens noch einen ganz kleinen Freund, der immer bei ihr ist: Ihr eigenes Kuscheltierchen, das Märchen-Bärchen Dubu.
Das ist ein mini-kleines, blaues Teddybärchen mit Kapitänsmütze und Knopfnase, das nimmt sie immer mit. Es will Käptn werden und hat auch eine Fluke (Schwanzflosse) wie ein kleiner Wal, damit es im Wasser mitschwimmen kann.

Fipsy, der Verwandlungskünstler – kann sich in alle möglichen Tiere verwandeln. Er ist ein ganz besonderer Typ, denn er ist ein Zauberer (kein echter Zauberer, wie Delfeena, aber ein Verwandlungszauberer) und Künstler zugleich. Er ist der beste Freund von Delfeena, lebt aber auf dem Land und sie im Meer.
Egal, in welches Tier er sich verwandelt, die Farben bleiben immer gleich.
Er hat seine kugelrunden lilafarbenden Augen (lila-weiß) mit schwarzen Pupillen,
sein weißes Fell mit schwarzen Punkten, eine hellorangenfarbende Stupsnase (Schnäbelchen). Er hat schwarze Ohren wie ein kleiner Teddybär, er hat einen grünen Zaubererhut auf dem Kopf, einen kleinen grün-hellorangenen Drachenschwanz und türkise Vogelfüße.
Seine lilafarbenen Armschwingen bzw. Flügel sind dreigeteilt, damit er besser zaubern kann.
Wenn er sich verzaubert, schwingt er seine Flügel wie wild um sich selbst herum, versteckt sich zack-zack dahinter, es macht Geräusche wie „zisch-zung-pschschsch-kchchchchch-zisch“, und schon ist er verwandelt!
Für das Buch „Delfeena, die kleine Delphin-Fee“ suche ich zunächst einen Verlag.
Advertisements